29.10.2020 in Presse

SOLIDARITÄT MIT SEBASTIAN DIPPOLD

 

Am vergangenen Samstag äußerte sich unser stellvertretender Vorsitzender Sebastian Dippold per Video in den sozialen Medien kritisch zur Querdenker-Demonstration in Weiden.

Die Vorstandschaft des SPD-Kreisverbandes NEW steht zu 100% hinter Sebastian Dippold und seinen deutlichen Worten zu dieser Veranstaltung und deren Teilnehmer*innen.

Aufs Schärfste verurteilen wir die Beleidigungen und Morddrohungen, die in den sozialen Medien gegen unseren stellvertretenden Vorsitzenden verbreitet wurden.

#teamdippi #solidarität #keinmillimeternachrechts #spd

17.01.2020 in Presse

MdL Annette Karl ist 60

 

Eine Abordnung vom Kreisverband, Stadtverband und Fraktion sowie viele weitere Gäste gratulierten MdL Annette Karl am 13.01. zu Ihrem 60 Geburtstag. 
Wir wünschen alles Gute!

25.08.2019 in Presse

Helmut Fastner wird 75

 

Der SPD-Kreisverband Neustadt an der Waldnaab gratuliert Helmut Fastner zu seinem 75. Geburtstag.

Mehr Informationen zu seinem Leben und seiner SPD-Karriere finden Sie hier.

14.07.2016 in Presse

SPD plädiert für kommunale Daseinsvorsorge - Kommune in der Pflicht

 

Ist es überhaupt Aufgabe einer Kommune, die Strom- und Wasserversorgung sicherzustellen? Muss eine Kommune ein ausreichendes Angebot an Sport und Kultur bereitstellen? Die Sozialdemokraten antworten darauf mit einem "bedingungslosen Ja".

Auf Einladung von MdL Annette Karl referierte ihr Landtagskollege Klaus Adelt im Gustav-von-Schlör-Saal der Max-Reger-Halle zum Thema "Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge".

12.07.2016 in Presse

Annette Karl informierte in einem Fachgespräch über die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge

 
Fachgespräch zur "Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge" mit Annette Karl, MdL

Die BayernSPD-Landtagsfraktion hat in einem Fachgespräch  in Weiden über die Sicherung der kommunalen Daseinsvorsorge informiert. Laut der wirtschaftspolitischen Sprecherin und Landtagsabgeordneten Annette Karl muss eine Kommune ihren Bürgern soziale, kulturelle und wirtschaftliche Dienstleistungen bereitstellen. Der Umfang sei abhängig von den Rahmenbedingungen einer Kommune. Auch der Sprecher für kommunale Daseinsvorsorge und Landtagsabgeordneter Klaus Adelt ist der Meinung, dass es eine der Kernaufgaben sei die Kommune mit Trinkwasser zu versorgen und Abwasser zu entsorgen.

Das gesamte Video von OTV können Sie hier ansehen.

(vs /Videoreporter: Gustl Beer)

18.03.2015 in Presse

Gratulation beim SPD Kreisverband Neustadt/WN

 

Besondere Verdienste und Ereignisse konnte MdL Annette Karl (links) in den Mittelpunkt der Sitzung des SPD Kreisvorstandes im Gasthof Miedl stellen. Zusammen mit den Stellvertretenden Kreisvorsitzenden Maria Sauer (zweite von rechts) und Bernhard Stangl (rechts) galten ihre Glückwünsche zusammen mit Kreistagsfraktionsvorsitzenden Günter Stich (zweiter von links) der AsF-Kreisvorsitzenden und Mitarbeiterin im Abgeordnetenbüro von MdL Karl Johanna Krauß (dritte von links) sowie dem Kreisvorstandsmitglied Konrad Merk (dritter von rechts). Beide konnten auf runde Geburtstagsjubiläen zurückblicken, hielt Karl fest.
Johanna Krauß war dem Ereignis zwar „entflohen“, wird aber weiter gerne aktiv im Kreisverband mitarbeiten. Krauß leitet nicht nur die Kreis-AsF, sondern ist auch für die Finanzen im SPD-Kreisverband zuständig.
Sein Engagement im Arbeitskreis Asyl sowie im SPD Ortsverein Altenstadt a.d. Waldnaab und in der Kommunalpolitik stellte Karl bei Konrad Merk besonders heraus. Sein 70. Wiegenfest hindere ihm nicht, sich weiter aktiv in den Kreisverband einzubringen. Einen kräftigen Applaus gab es von den Mitgliedern der Kreisvorstandschaft für beide „Jubilare“. 

16.03.2015 in Presse

Annette Karl: Pflege zu Hause leichter machen - Frauenfrühstück zum Thema Pflege

 

Wenn Pflegebedürftige zu Hause von ihren Angehörigen versorgt werden, besteht Klärungsbedarf zu vielen Fragen. Diese betreffen beispielsweise die berufliche Freistellung, Ansprechpartner und finanzielle Ansprüche. Daher hatte Landtagsabgeordnete Annette Karl ihre Kollegin Ruth Müller als Gastrednerin zum SPD-Frauenfrühstück eingeladen, um ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen. 

Über 60 Frauen nahmen die Gelegenheit war, um sich über diese Themen zu informieren. Müller erklärte, sie kenne die Situation von pflegenden Angehörigen aus eigener Erfahrung und bringe dieses Wissen im Landtagsausschuss für Gesundheit und Pflege ein. Wichtigstes Ziel seien die Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf, Pflege und Sorgearbeit.

News BayernSPD

Der Generalsekretär der BayernSPD Arif Tasdelen zu den Äußerungen des Landesvorsitzenden der Freien Wähler: "Aiwanger versucht mittels scheinheiliger Wahlkampfrhetorik von seiner …

von: SPD-Landesgruppe Bayern | Am 22. Juni jährt sich der Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion. Vor 80 Jahren hat Deutschland unermessliches Leid über die zwischen Ostsee und dem Schwarzen Meer …

Im Bund blockiert die Union trotz Einigung auf Ministerebene die faire Aufteilung der CO2-Abgabe für Heizkosten zwischen Mietern und Vermietern. Für den …

Aktuelle Meldungen der BayernSPD-Landtagsfraktion finden Sie hier:

BayernSPD-Landtagsfraktion

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bezirksrätin Brigitte Scharf

Besucher:1183015
Heute:44
Online:1

Websozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis